Anfangszeiten

 

TripleTwenty oder wie die Swiss Darts League entstand

 

Wünnewil – Im 2003 wurde in der Wuno-Bar in Wünnewil das letzte Steeldarts Turnier unter der Organisation von Norbert Esseiva gespielt. Von diesem Zeitpunkt an fehlte den Pfeilakrobaten die Möglichkeit, im Sensebezirk an einem Wettkampf teilzunehmen.

 

Eine Lösung bahnte sich an, als Silvio Stritt und Manfred Raemy sich der Sache annahmen. Seit 1998 führten die beiden Veranstaltungen mit einem Bezug zu Grossbritannien durch. Darts reihte sich in diese Tradition ein und eignete sich hervorragend, um in den Wintermonaten eine gemütliche Pub-Atmosphäre in den Sensebezirk zu bringen.

 

Mit ihrem Verein Triple Twenty organisierten die beiden Freunde am 17. März 2007 ihr erstes Steeldarts Turnier. Bereits von diesem ersten Turnier an galt die Regel, dass nur nicht lizenzierte Spielerinnen und Spieler teilnehmen durften. Der damalige Turniermodus und das Spielniveau führten dazu, dass die Finalspiele meist weit nach Mitternacht über die Bühne gingen. Nahmen zu Beginn hauptsächlich Fussballkollegen teil, erweiterte sich das Teilnehmerfeld mit immer neuen Spielern und ein paar wenigen Spielerinnen.

 

Insgesamt haben 229 verschiedene Spieler und 8 Spielerinnen an den 43 Turnieren teilgenommen. Nach dem Anpassen des Turniermodus war der Kauf der mobilen Dartanlagen im 2015 der Grundstein für den Erfolg der letzten Jahre. Dank dieser mobilen Anlagen werden die Turniere an verschiedenen Austragungsorten durchgeführt. Eine neue Umgebung ist für alle Spielerinnen und Spieler eine besondere Herausforderung und jeder Saal hat seine Besonderheiten. Freuen wir uns auf die sechs Turniere der neuen Saison.

 

30.03.2018